Mittwoch, 1. Januar 2014

Glückssterne für das neue Jahr

Hallo zusammen, ich hoffe, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen! Ich melde mich gleich am ersten Tag des Jahres mit einem Do-it-yourself-Projekt zurück. Irgendwie haben mir die verbummelten Weihnachtskarten keine Ruhe gelassen. Und wer bitte sagt, dass Glückwünsche nur vor den Feiertagen verschickt werden dürfen? Das neue Jahr hat gerade erst begonnen. Damit liegen noch dreihundervierundsechzigeinhalb Tage vor uns. Viel Zeit, für die wir alle Glück und die besten Wünsche gebrauchen können.


Also hier nun mein Vorschlag für schnell gemachte Neujahrsgrüße. Sucht, sammelt und tragt einfach alles zusammen, was ihr in eurem Zuhause finden könnt: Papier, Pappe, Folien, Verpackungsreste – schaut in den Gelben Sack und in die Altpapierablage. Schlaue Köpfe legen sich für einen solchen (Not-)Fall ein kleines Hamsterdepot an, das sie das ganze Jahr über mit Resten, Schnipseln und allerlei wiederverwertbaren Kostbarkeiten befüllen. Wenn ihr zu dieser Spezies gehört, dann könnt ihr jetzt eure Schatzkammer plündern.
Sortiert eure Fundstücke am besten nach Farben, Styles oder Themen. Und dann ran an den Speck. Schneidet so viele Sterne aus, wie ihr nur könnt. Wer in seiner Schublade einen Sternlocher hat, ist natürlich im Vorteil! Aber es geht auch mit Schablone, Stift und Schere. Die Sterne anschließend locker auf einer imaginären Linie auf einen Kartenrohling legen und mit Klebstoff fixieren (z.B. mit einem schmalen doppelseitigen Klebeband). Oder einfach mit der Nähmaschine einmal drübernähen. Fertig ist die Glückssternkarte.

Ich mache mich jetzt gleich frisch ans Werk. Das Ergebnis zeige ich euch demnächst hier auf meinem Blog.

Ein frohes neues Jahr wünscht

Euer Fräulein Floh

Keine Kommentare: